Zwiebelrostbraten

Posted on 18. März 2012

0


Zutaten für ca. 8 Personen

Zubereitungszeit ca. 3 Stunden

Fleisch
pro Person ein Stück Beiriedschnitzel (ein bisschen Fett schadet nicht)
Dijon-Senf
Mehl zum bestauben
Salz und Pfeffer
Pflanzenöl

Sauce
1 große Zwiebel
2 große Knoblauchzehen
4 Esslöffel Tomatenmark
Kristallzucker
Rotwein 125 ml
Mehl zum stauben
3/4 Liter Rindsuppe (am besten Selbstgemachte)
2 Teelöffel Maizena

Zwiebelringe
7 große Zwiebel
Mehl

Bratkartoffeln
2kg Kartoffeln (mehlig)
Butterschmalz

Beiriedschnitzel in einer Frischhaltefolie leicht mit dem Fleischhammer klopfen, Fleischränder mit einem Messer ca. alle 5cm leicht einschneiden, beide Seiten salzen und pfeffern, eine Seite mit Senf großzügig einstreichen und dann mehlen. Die mehlige Seite unbedingt zuerst in das heiße Fett geben und pro Seite ca. 2,5 Minuten scharf anbraten bis sie leicht gebräunt sind. In einer großen Auflaufform die fertig gebratenen Schnitzel aufbewahren und mit Alufolie bedecken. Der überschüssige Bratenrückstand soll in der Pfanne bleiben (überschüssiges Fett entleeren). In derseben Pfanne nun den klein geschnittenen Zwiebel und Koblauch braun anrösten. Tomatenmark in die Pfanne geben und ebenfalls braun anbraten, etwas Zucker dazugeben und leicht karamelisieren lassen. Mit Mehl bestauben und durchrösten (mit einem Rührbesen einrühren). Mit dem Rotwein ablöschen und einkochen lassen. Nach und nach immer wieder mit der Rindsuppe aufkochen und einreduzieren. Zum Schluß zwei Teelöffel Maizena in etwas kaltem Wasser auflösen (am Besten mit dem Finger) und in die Sauce unter ständigem Rühren hinzufügen.
Die nun fertige Sauce noch einmal aufkochen lassen und über die Schnitzel gießen. Die Auflaufform bei 100 Grad (Ober und Unterhitze) und geschlossenem Deckel in den Backofen geben. Das ganze sollte, damit das Fleisch schön zart wird mind. 2 Stunden im Backofen durchziehen.

Die Zwiebeln in feine Zwiebelringe schneiden, in Mehl stauben und in einer heißen Pfanne mit ausreichend Pflanzenöl goldbraun herausbacken. Die Zwiebelringe nach dem herausnehmen auf einem Küchenrollenblatt abtropfen lassen.

Die Kartoffeln kochen bis Sie bissfest sind, abschrecken, schälen und auskühlen lassen. Die Kartoffeln vierteln und in einer Pfanne mit heißem Butterschmalz goldgelb herausbraten.
Die fertigen Kartoffeln kann man dann nach dem abtropfen zum warmhalten in den Backofen zu den Schnitzel stellen.

Advertisements