Tiramisu

Posted on 7. Oktober 2012

0


Zutaten:
6 mittlere Eier
100 g Zucker
500 g Mascarpone
Espresso
Prise Salz (für den Eischnee)
Kakao (wir verwenden meistens Bensdorp)
Dunkle Schokolade (nur wenn man mag)
1 Packung Manner Biskotten (es gibt oft dickere Biskotten, diese verwenden wir nicht – schon schlechte Erfahrungen damit gemacht)

Zubereitung der Creme Tiramisu:
Zuerst gleich den Espresso zubereiten und auskühlen lassen – nicht zuwenig Kaffee zubereiten.
Eier trennen: In einem extra Gefäß das Eiklar mit einer Prise Salz zu Schnee schlagen und dabei die Hälfte des Zuckers langsam immer wieder in den
Eischnee einrieseln lassen und in einer anderen Rührschüssel die Dotter mit der anderen Hälfte des Zuckers mit dem Mixer so lange mixen bis man eine schöne Mischung hat welche hellgelb und schremig ist. Danach die Mascarpone mit dem Mixer aber nicht zu lange wieder in einer extra Rührschüssel cremig schlagen (es sollen keine Klumpen entstehen). Dann zu der Mascarpone-Creme die Eidotter-Mischung welche man vorher zubereitet hat, hinzufügen und alles miteinander mit dem Mixer verrühren.
Nun hebt man langsam und vorsichtig mit einem Holzkochlöffel den Eischnee unter die Mascarpone-Eidotter-Creme unter und fertig ist mal die Creme Tiramisu.

Zubereitung der Tiramisu:
Man nimmt einen größeren rechteckigen Behälter (kann eine Auflaufform sein) und schichtet zuerst die Biskotten auf den Boden und beträufelt sie mit Kaffee. Dazu nimmt man am besten einen Esslöffel und beträufelt so die Biskotten das sie gut durchtränkt aber nicht „ertränkt“ werden.
Darauf kommt jetzt die erste Schicht der Creme Tiramisu – es sollen natürlich alle Biskotten mit der Creme abgedeckt sein. Darauf kann man dann schon etwas Kakao streuen.
Darauf legt man dann die zweite Schicht Biskotten und geht so wie beim ersten Mal vor. Diesen Vorgang wiederholt man so oft bis alles aufgebraucht ist.
Abgeschlossen wir mit der Creme Schicht und diese Oberfläche wird dann mit viel Kakao bestreut. Nicht mit dem Kakao sparen, man kann ruhig viel Kako als Abschluss verwenden. Wenn man mag kann man auch noch dunkle Schokolade über den Kakao reiben.

Die fertige Tiramisu mindestens 3 Stunden im Kühlschrank kalt stellen und erst dann genießen. Wenn die Tiramisu nicht einige Stunden im Kühlschrank steht ist sie zu flüssig.

Viel Spaß!

Advertisements