rote Thai Curry Paste

Posted on 11. Juni 2013

1


Selbstverständlich ist es am einfachsten die Paste zu kaufen, aber da weiß man eben nicht genau was drin ist. Die Paste hier kommt bis auf die Garnelen-Paste mit frischen Zutaten aus und schmeckt sensationell. Wenn man sich die Arbeit macht sollte man auch gleich mehr machen und den Rest einfrieren. Weiters sei gesagt dass es sich um ein original Rezept aus Thailand handelt und keine Fusionsküche mit abgeschwächter Schärfe ist. Diese Paste ist die Grundlage für das klassische rote Thai Curry. Siehe

Zutaten:

5-6 rote Thai Zwiebel oder Schalotten
eine handvoll Knoblauchzehen geschält (optional Thai Knoblauchzähen ungeschält)
6 cm Galgant
4 Stängel Zitronengras (nur der untere weiße Teil)
mind. 7 getrocknete lange rote Chillies (wir hatten es mit 10 versucht, da war es schon grenzwertig scharf)
Schale von einer Limette (wenn man bekommt wäre die Kaffirlimette das Original, bei mir nicht aufzutreiben :-()
1 bis 1/2 TL Salz
2 TL Garnelenpaste (Kapi)

Zubereitung:

Die Chilischoten werden in heißem Wasser ca. 30 min eingeweicht. Dann werden alle Zutaten (außer der Garnelenpaste und das Salz) kleingehackt, am Besten mit einem Zerkleinerer und dannach in einen Mörser nachbearbeitet, bis eine feine Paste entsteht. Am Ende kommt noch die Garnelenpaste und das Salz hinzu und wird weiter mit dem Mörser eingearbeitet.

Schmeckt wie in Thailand! Mahlzeit!

IMG_1053

IMG_1050

IMG_1054

IMG_1055

Advertisements
Posted in: Saucen